So + 18. SONNTAG IM JAHRESKREIS 

Der G des hl. Ignatius von Loyola entfällt in diesem Jahr.

GR  M  vom Sonntag

Gesänge: GL 149, GL 424, GL 856

 

Gebetsanliegen des Papstes

Wir beten für kleine und mittlere Unternehmen, dass sie inmitten der ökonomischen und sozialen Krisen Wege finden, zu überleben, voranzuschreiten und weiter ihren Gemeinden zu dienen.

Ignatius, geboren 1491 im spanischen Baskenland, verbrachte seine Jugend unter Höflingen und Soldaten. In einer Schlacht 1521 schwer verwundet, fand  er  auf  dem  Krankenlager  einen  Zugang  zur

„Unterscheidung der Geister“: innere Regungen, die von Gott stammen, führen zu Freude und Leben, solche, die von Gott wegführen, mindern beides. Es folgten Jahre der Wanderschaft als Pilger, in denen seine Geistlichen Übungen (Exerzitien) entstanden. Während des Studiums in Paris bildete sich um ihn eine Gruppe Gleichgesinnter. In Rom stellten sich diese ersten Gefährten später dem Papst zur Verfügung. 1540 bestätigte Paul III. die „Gesellschaft Jesu“ (Jesuiten) als Orden, dessen Motto lautet „Alles zur größeren Ehre Gottes“. Ignatius leitete ihn als erster Generaloberer bis zu seinem Tod am 31. Juli 1556. Ignatius ist u. a. Patron der Geistlichen Übungen und Exerzitienhäuser.

 

1984: Sümegh, P. Lothar Ferenz OSB (Pannonhalma) 1988: Aichinger, P. Franz OSFS, Seels. im Kloster St.

Barbara, Gablitz

1990: Bleich, Br. Maximilian SVD, St. Gabriel