Sa Hl. Theresia vom Kinde Jesus, Ordensfrau, Kirchenlehrerin 

G  W  M  von der hl. Theresia

 

Die „kleine“ hl. Theresia, 1873 in der Normandie geboren, trat schon als Kind mit 15 Jahren in den Karmel von Lisieux ein und war dort mehrere Jahre Novizenmeisterin. In ihrer „Geschichte einer Seele“ schildert sie den Weg der von ihr gelebten geistigen Kindheit. Nach einem kurzen, aber von inniger Liebe zu Gott und zu den Nächsten, besonders zu den Armen bestimmten Leben starb sie am 30. September 1897 in Lisieux. Sie wurde 1925 heiliggesprochen und gemeinsam mit Franz Xaver zur Patronin der Weltmission erklärt. 1997 wurde sie zur Kirchenlehrerin erhoben.

 

1981: Pfeifer, P. Josef CSsR

2020: Aregger, .P. Franz OSFS, Seelsorger und Beichtvater in St. Anna, Wien 1,